Für die Gesundheit unserer Kinder

Jedes Jahr kommen in Deutschland über 650.000 Jugendliche in die Pubertät. Ein Lebensabschnitt mit einschneidenden körperlichen und seelischen Veränderungen, drängenden Fragen und wichtiger Prägung für die weitere Entwicklung.

Die Ärztinnen und Ärzte der ÄGGF gehen in die Schulen, stellen sich diesen Fragen und vermitteln den Heranwachsenden gleichzeitig, was Sie für den gesunden und verantwortungsvollen Umgang mit ihrem Körper wissen sollten. Allein 2016 haben wir mit unseren Veranstaltungen ca. 78.000 junge Menschen zwischen 8 und 21 Jahren erreicht. 

Der Erfolg stellt jedoch unseren gemeinnützigen, durch Spenden und Zuwendungen finanzierten Verein vor eine große Herausforderung: Nicht nur für den von vielen Seiten gewünschten Ausbau, sondern bereits für die Aufrechterhaltung unseres aktuellen Engagements benötigt die ÄGGF dringend zusätzliche Spenden.

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr über uns, unsere Arbeit und wie Sie uns unterstützen können, die Gesundheit unserer Kinder zu fördern und zu schützen.

Unser Engagement

Ärztliche-Informationsstunde

Eine Doppelstunde lang gehen wir auf die unzähligen Fragen der Schüler ein und zeigen altersgerecht auf, wie der Körper funktioniert und wie man seine Gesundheit schützt.

Mehr erfahren »

Informationsabende

Auch Eltern, Müttern und Frauen geben wir Orientierung im Bereich Frauen- und Familiengesundheit sowie Tipps und Anregungen, wie sie mit ihren Kindern über Pubertät und Sexualität sprechen können.

Mehr erfahren »

Aktuell

Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V. bietet Informationsstunden zu STI in Schulen an

Die Chancen auf Gesundheit sind gesellschaftlich ungleich verteilt. Häufig haben Frauen mit Migrationserfahrung ein höheres Risiko, krank zu werden....

Einblicke

Fakten

78.000 Kinder + Jugendliche
hat die ÄGGF in 2016 erreicht

Jedes Jahr erreichen die Ärztinnen der ÄGGF bis zu 100.000 Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer